Berichte
  Motorrad
Beta Alp 200ccm

 

 

 

 

...schon einmal Spaß mit einer 200er im Vierertakt gehabt?

 

Wir schon !!!

 

 

 

...Christian Milleder

stellte uns im Herbst sein Vorführmotorrad für zwei Wochen zur Verfügung.

 

Selber hatte er die BETA Alp 200 noch nicht ausgeführt

und somit lieferten wir gleichzeitig ein wenig Einfahrarbeit ab.

 

 

 

15 PS verteilt auf 115 Kilo sind zwar nicht grad viele Pferde im Stall,

aber dafür ausgesprochen gute,

wie sich schon bei unseren ersten kurzen Ausritten hinterm Haus zeigen sollte.

 

Die kleine Trail- Enduro läßt sich unproblematisch zum Leben erwecken,

ohne zu Murren ist sie sofort voller Tatendrang.

Dieses Fahrzeug ist anders.

 

 

 

Keine fette UpSideDown- Gabel,

keine dicke Aluschwinge,

keine üppigen Federwege (vorne 170mm, hinten 180 mm)

 

– NEIN!

 

Die Alp 200 fährt, rackert und ackert  und macht einfach Spaß.

 

 

 

Die einfache Technik verspricht keine Heldentaten,

aber freundschaftliche Treue.

Bei einem Sturz geht nichts kaputt,

was sich nicht mit Kabelbindern oder Tape repariert werden kann.  

 

 

Das robuste Suzuki - Aggregat arbeitet äußerst zuverlässig und ist kraftvoll genug,

um steile Hänge zu erklimmen oder sogar die ein oder andere Trailpassage zu meistern.

 

 

 

Mit der Trailartigen Bereifung bauen die Räder genügend Grip auf jedem Untergrund auf, sodass der Ritt durch die Prärie genauso viel Spaß macht,

wie die ganz normale Fahrt zur Arbeit,

zum Semmeln holen oder zum forsten im Wald.

 

 

 

Mit der Serienübersetzung geht das kleine Ding ca. 115 km/h

und lässt eine flotte Gangart abseits der Straßen zu

und damit ist sie ohne weiteres für eine ausgedehnte Endurotour tauglich,

da Verbindungsetappen über Schotterpfade und Asphalt.

 

Wer lieber wenig Strecke machen,

dafür aber über Stock und Stein kaspern mag,

der kann in wenigen Minuten durch Demontage

der Tankflügel und der Sitzbank aus der Kleinenduro eine Softtrail machen.

 

 

 

Verschiedene Enduro- und Trailtraining- Veranstalter

nutzen mittlerweile die kleine Beta, da sie einfach zu fahren ist

und durch ihre robuste Bauart Stürze ohne große Blessuren übersteht.

 

Um die Trailtauglichkeit noch ein wenig zu erhöhen,

haben wir bei unserem Test ein Miniritzel auf die Getriebeausgangswelle gesteckt

und waren überrascht,

dass man dann ganz entspannt im Standgas steile Hänge und Hindernisse erklimmen kann.

 

 

Sie ist zwar nicht die Traumenduro eines jeden Enduristen,

aber durchaus eine alternative

und auf dem Heckträger eines Wohnmobils ein nützlicher Mitreisender.

 

 

 

Infos:

 

 www.betamotor.com

 

oder gleich eine bei

 

www.motorrad-milleder.de kaufen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Startseite Unser Team Leistungen Leser Feedback Impressum
Motorradberichte Szeneberichte Berichte Rolli & Berichte Reisen Berichte Fahrrad
Motorrad Anbauteile Zubehör Bekleidung
Tipps & Tricks Fit & Gesund Strecken & mehr
Bekleidung Protektoren Reifen Anbauteile Zubehör
Helme Lederkombis Stiefel Brillen Handschuhe Fahrwerke
Kontakt
Motorräder Events Rennen
Links Foren