Berichte
  Motorrad
Ducati Hypermotard

Hypermotard

 

Treibt Männerherzen an

 

 

Jeder hat bereits darüber geschrieben und auch wir haben uns letztes Jahr gedacht,

dass wir unbedingt etwas protokollieren müssten.

Als wir dann jedoch bemerkten, dass wirklich jede Zeitschrift sich über dieses Fahrzeug auslässt, haben wir beschlossen etwas mit der Hyper auszuprobieren,

das noch keiner getan hat.

Wir fuhren mit der Duc auf eine Kartbahn- dazu später mehr.

 


Schon bei unseren ersten Ausritten auf der Landstrasse mussten wir feststellen, dass eine Supermoto typische Fahrweise die XL-Sumo aus Italien in Sachen Schräglagenfreiheit schnell an ihre Grenzen stoßen lässt.

 

 

 

 

 

 

Hier fühlt sie

 

sich wohl-

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auf kurvigen

 

Landstrassen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mit kurzen Beschleunigungsgraden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer dem entgegenwirken will, der muss zumindest das Federbein ganz hoch einstellen, dann ist es möglich den Schalt- und Fußbremshebelverschleiß einzudämmen.

Wen diese Kleinigkeiten nicht stören, der kann mit der “Driftgöttin“, wie man sie seit

Rubens Xaus Mega- Foto- Drift auch nennt, richtig viel Spaß haben.


Aber Achtung !!! wir fahren eine Zweiventil- Ducati.

Wer schon einmal eine Monster mit dem Aggregat gefahren hat, der weiß wovon ich rede.

 

 

“Nur“ 90 PS aus 1100 ccm Hubraum, aber Ducati-PS!

Ruppig, vehement schiebend und immer das Gas fordernd

lässt sie sich präzise auf Kurs halten.

 

Wer schon einmal mit einer Zweiventil- Monster Pässe bezwungen hat, der versteht mich, wenn ich sage, dass man diese Mopeds fahren wollen muss und wenn man abends einkehrt und immer noch von diesen Motorrädern schwärmt, dann hat man ein extra Gen von dieser besonderen Spezies im Blut.


Seine besonderen Fähigkeiten sollte die Hypermotard jetzt auf Ducati- typischem Terrain unter Beweis stellen.

Auf den Rennstrecken der ganzen Welt sind Ducatis zu Hause, wie fühlt sich Hypermotard wohl auf einer recht winkligen Outdoor- Kartbahn an?

 

Schweißtreibend, aber auch Aufsehen erregend- der Auftritt auf der Kartbahn

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Gänge kristallisierten sich als nutzbar auf dieser Piste heraus- der zweite und dritte. Glücklicherweise besitzt der 90 Grad V- Twin genügend Dampf aus dem Drehzahlkeller,

was garantiert, dass man nicht in den ersten runterschalten muss, um die rote Schönheit immer am Gas um die engen Ecken zu treiben.

 

 

Mit etwas Nachdruck in die Kurve geworfen,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…eine saubere Linie gezogen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und mit kratzendem Bremshebel und

 

viel Druck rausbeschleunigen !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig ist wirklich in keiner Kurvensituation vom Gas zu gehen, denn sonst wird das ohnehin auf diesem Geläuf anstrengende Fahrzeug schweißtreibend.
Ich hatte trotzdem sehr viel Spaß und die Blicke der Zuschauer auf meiner Seite.

 

 

 

Brembo, ein Traditionsmitglied im Hause DUCATI

 

Pfiffig-Spiegel in Handguard einklappbar

 

 

 

Extravagant-Federbein von Öhlins

 

 

 

 

 

 

Formschönes Heck mit und durch

 

die gelungene Auspuff- Anlage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie lässt selbst Zwölfender erblassen!

 

 

 

 

 



Startseite Unser Team Leistungen Leser Feedback Impressum
Motorradberichte Szeneberichte Berichte Rolli & Berichte Reisen Berichte Fahrrad
Motorrad Anbauteile Zubehör Bekleidung
Tipps & Tricks Fit & Gesund Strecken & mehr
Bekleidung Protektoren Reifen Anbauteile Zubehör
Helme Lederkombis Stiefel Brillen Handschuhe Fahrwerke
Kontakt
Motorräder Events Rennen
Links Foren