PRODUKT-
VORSTELLUNGEN
  Anbauteile
Gabelbrücken & Umlenkungen

 

 

Variable Gabelbrücke für SuMo, Enduro und Motocross

 

Auf der Intermot 2010 haben wir ein Schmankerl gefunden.

 

Die Firma NuovaFaor aus Italien bietet eine im Lenkkopf verstellbare Gabelbrücke.

 

Eine schnelle Anpassung des Bikes wird über das variable Verstellen der Gabelbrücke

 

um den oberen Lenkkopf verwirklicht.

 

 

 

 

 

Die einfache Verstellmöglichkeit erfolgt durch eine Platte auf der oberen Gabelbrücke

 

und zwei Madenschrauben in der oberen Brücke

 

und das drehbar in der unteren Brücke gelagerte Lenkkopfrohr.

 

Nach Lösen der Klemmplatte kann die obere Brücke über die beiden Madenschrauben vor

 

und zurück gestellt werden, gleichzeitig dreht sich die untere mit.

 

Somit benötigt man zeitlich zum Ändern des Setups lediglich die Zeit in die Box hinein und

 

wieder heraus und zirka eine Minute zum Lösen und Festziehen von vier Schrauben

 

und Verstellen von zwei Madenschrauben.

 

 

 

 

 

 

 

Es ist keine Demontage der Gabel

 

notwendig, wie bei einigen

 

anderen Systemen, kein

 

Austauschen von Buchsen oder

 

sogar Wechseln der Gabelbrücken.

 


Auf der EICMA werden wir

 

versuchen eine Testgabelbrücken-

 

Kombination zu bekommen…

 

wenn es klappt, dann werden wir

 

euch berichten….

 

 

www.nuovafaor.net

 

 

oder

 

 

www.nuovafaor.it

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Performance und ausgezeichnete Handlichkeit…

 

…bei hervorragender Kontrolle.

 

Diese Voraussetzungen haben nicht alle Supermotos und der Weg dorthin kann teuer sein, wenn man den falschen geht um dieses Ziel zu erreichen.


Wenn das Fahrwerk bereits optimiert ist und der letzte Schliff noch fehlt, dann liegt es eventuell an der Geometrie des Fahrzeugs.

Ein leicht schiebendes Vorderrad zum Beispiel vermittelt Unsicherheit und macht langsam.

 

Abhilfe schaffen Anbauteile, durch die die Geometrie verändert werden kann.

Doch leider gibt es nicht viele Firmen, die sich diesen Problemen annehmen.

 

Der Teilemarkt für Supermoto hat bei vielen Unternehmen noch nicht das Interesse geweckt wie im Motocrossbereich.

 

Höhenverstellbare Umlenkhebel und im Winkel und somit im Nachlauf einstellbare Gabelbrücken sind meistens Einzelanfertigungen.

 

Wir haben beide Produkte zu verhältnismäßig günstigen Preisen bei der Firma Schuurman BV in den Niederlanden gefunden.

Die Gabelbrücke und die Umlenkeinheit von Goldspeed ermöglichen eine einfache Anpassung der Geometrie

des Motorrades an die Vorlieben des Fahrers.

 

 


 

Die Gabelbrücke (oben und unten) und das Lenkkopfrohr sind aus hochfestem Aluminium hergestellt. Die Besonderheiten der Goldspeedbrücken sind umfangreich.

Der Gabelversatz, also der Abstand von Lenkkopfrohr- Mitte zu der parallelen, gedachten Linie zwischen den Mittelpunkten der Gabelrohre lässt sich im Abstand auf zwei verschiedene Werte durch drehen des Rohres und der oberen Führung einstellen.Dadurch ist es möglich den Radstand zu variieren. Um den Gabelwinkel zu verändern, das heißt den Winkel zwischen Lenkachsen und Gabelrohrachse, nutzt man Einsatzbuchsen, die in die Lenkerklemmung gesteckt werden. Diese sind nicht mittig gebohrt, sondern mit einem

Winkel von 0,65° oder 1,3° im Bezug auf die Gabellängsachse. Daher lassen sich die Rohre flacher oder steiler stellen, je nach Einbaulage der hart beschichteten Buchsen.
Weiterhin besteht die Möglichkeit die Lenkerklemmung in verschiedenen Positionen und verschiedenen Höhen zu montieren.

 

 

Zur weiteren Setup- Einstellung

bietet das Unternehmen aus Oss,

die in der Höhe einstellbare Schwingenumlenkung. Durch einen Excenter lässt sich die Höhe

des Hecks variieren.

 

 

 

Beide exklusiven Baugruppen zusammen ergeben in Verbindung mit dem Fahrwerk eine perfekte Symbiose in Funktionalität.

In unseren Fahrtests harmonierte sie mit den eingestellten Maßen und Positionierungen hervorragend mit dem vorzüglich funktionierenden Twenty Racing Suspension- Fahrwerk (www.twentytechnoflex.de). Mit einem normalen Lenkrohr-Offset und einer um 0,65°steiler stehenden Gabel fährt sich unsere Yamaha YZ450 F wie auf Schienen. Kein lästiges Vorderradschieben in engen Ecken mehr und trotzdem Ruhe im Chassis bei flottester Gangart über unebene Asphaltpassagen.
Trackbedingte Feineinstellungen lassen sich durch sanftes Anheben oder Absenken des Hecks mühelos umsetzen.

 

Nach mittlerweile zirka 30 Betriebsstunden haben uns die beiden Bauteile überzeugt und wir würden sie als absolut empfehlenswert bezeichnen.

 

Auch die Kosten halten sich in Grenzen:

 

zirka 630 Euro für die Gabelbrücke inklusive Buchsen
und

zirka 215 Euro für die Umlenkung.

 


Bezugsquelle:


Schuurman BV

Griekenweg 16
NL-5342 PZ Oss (Niederlande)
Tel.: 0031(0)412-693577
Fax: 0031(0)412-693588
www.schuurmanbv.com
support@schuurmanbv.nl

 

 



Startseite Unser Team Leistungen Leser Feedback Impressum
Motorradberichte Szeneberichte Berichte Rolli & Berichte Reisen Berichte Fahrrad
Motorrad Anbauteile Zubehör Bekleidung
Tipps & Tricks Fit & Gesund Strecken & mehr
Bekleidung Protektoren Reifen Anbauteile Zubehör
Helme Lederkombis Stiefel Brillen Handschuhe Fahrwerke
Kontakt
Motorräder Events Rennen
Links Foren