Tipps & Tricks
Lenkerposition
M. Grams
R. Schmackler

Lenker, Klemmungen und Gabelbrücken…

 

…hat jedes fahrtüchtige Motorrad- doch es gibt Unterschiede,gravierende Unterschiede!

 

Ergonomie- klingt wichtig und ist es auch!

Sich auf seinem Motorrad wohlfühlen und dieses Gefühl in jeder Situation zu verspühren,

dass ist der Grund dafür,entspannter,sicherer und auch schneller zu fahren.
Gehen wir mal davon aus,dass das Zusammenspiel von Sitzhöhe,Anordnung der Fußrasten und Fußhebel nicht verändert wird und wir das behagliche Sitzgefühl im Verbund mit der Maschine über die Anordnung des Lenkaperates vornehmen müssen.

Wie gelingt uns das recht schnell?

 

 

Dazu muß man vorab untersuchen welche Eingriffsmöglichkeiten bestehen.

Kann man den Lenker auf der Gabelbrücke anders positionieren (Lenkeroffset,Lenkererhöhung) oder kann man den Lenker nur vor- und zurückverstellen? Nun heißt es Lenkerklemmen leicht lösen und auf dem aufgebockten Motorrad platznehmen.

 

 

Die Arme werden in Arbeitsposition (angehobene Ellenbogen) gebracht und der Lenker wird hin- und herverstellt, wobei man darauf achten sollte,in welcher Lenkerposition ein Wohlgefühl zu verspühren ist und in welcher man absolut nicht verweilen mag.

Um diesen Test durchzuführen, kann mann auch die Augen schließen,

wodurch man sich noch mehr auf das Gefühlte konzentrieren kann.

Sollte jetzt die Entscheidung getroffen sein, dann zieht man die Lenkerklemmung fest, markiert sich die Einstellung am besten, zum Beispiel mit einem Strich und einer eins zwischen Klemmung und Lenker oder man notiert sich die oft schon vom Hersteller auf den Lenker vorgedruckte Skalenstellung.

 

Diese Position ist die Standarteinstellung,die Armaturen sollten einigermaßen nach Behagen positioniert werden und im Sitzen wie auch im Stehen gut erreichbar sein.

Zudem sollte man sich eventuell auch die Hebelstellungen markieren.

Jetzt kann man sich im Fahrbetrieb mit der neuen Situation anfreunden und sich genau merken,was weiterhin störend an der Positionierung ist.

Sollte man mit der Kröpfung, horizontal wie auch vertikal, nicht zurechtkommen,dann ist es wichtig,dass man die Verdrehung seiner Handgelenke in aktiver Fahrposition beobachtet, denn daraus kann man rückschließen, welche Kröpfung nicht passt. Vor dem Kauf eines neuen Lenkers sollte man sich allerdings überlegen, welche weiteren Ansprüche man an den Lenker stellt (später mehr) und man sollte die zur Auswahl stehenden neuen Lenker mit dem Alten vergleichen.

 

Besitzt man die Möglichkeit durch die außermittig gebohrte Lenkerklemmung den Lenker ein wenig vor-beziehungsweise zurückzuverschieben (Lenkeroffset) oder hat man eventuell sogar die Möglichkeit die komplette Lenkerklemmung zu verschieben (Gabelbrückenoffset), dann kann man seine Sitzposition ohne Neigungsänderung des Lenkers beeinflussen. Daraus ergibt sich zwar nur eine geringe Änderung der Lenkerposition, da sich die Verstellungsbereiche meisten nur bei 20 Millimeter bewegen, aber der Einfluß auf die Sitzposition, damit auf den Schwerpunkt des Motorrads und somit auf das komplette Handling ist oft sehr gravierend.

In der Höhe läßt sich die Lenkerposition durch unterschiedlich hohe Lenkerklemmungen, Lenkererhöhungen und verschieden hohe Lenker variieren.

Kleinere Menschen bevorzugen dabei meißt geringere Erhöhungen als große, was allerdings nicht die Regel ist.

Alles Geschmacks-beziehungsweise Gefühlssache.
Um euch nun einen kleinen Überblick über Teile zu verschaffen, haben wir einige Zubehörlieferanten aufgelistet und stellen euch einige Produkte noch etwas genauer vor.

 

Zu Beginn ist der Lenker-richtungsweisend, steuernd, einschränkend.

Wie paßt das zusammen?

Wie im Text oben schon beschrieben, ist der Lenker ausschlaggebend für das Lenkgefühl. Man sollte gewissenhaft über die Kröpfung entscheiden und sich erst dann über weitere Besonderheiten Gedanken machen.

Wir empfehlen konifizierte Lenker, da sie bei Stürzen nicht so schnell verbiegen.

Stahllenker sind die einfachsten und günstigsten, es gibt allerdings nicht viele Variationen und zudem neigen sie dazu sich schnell zu verformen.

22 Millimeter Alulenker mit Strebe gibt es in größerer Vielfalt und sie sind meistens auch schon sehr stabil, konifizierte stellen dann noch eine höhere Festigkeitsklasse dar und werden nur noch von den konifizierten mit Mittelstrebe übertroffen.

 

Preislich verhält sich der Anstieg proportional dazu.

Wie entscheidet man also. Stahllenker, zum Beispiel Acerbis kostet zirka 20 bis 30 Euro,die günstigsten Alulenker mit Strebe liegen so zwischen 30 und 60 Euro wie zum Beispiel der Gunnar,

Bull, Afam oder Renthal.

Bei den konifizierten fängt es bei zirka 70 Euro an , zum Beispiel Bull, Scar, WRP, ABM-Booster und endet dann jenseite der 150 Euromarke, zum Beispiel Renthal TwinWall.
Einen besonderen Lenker hat die Firma Acerbis auf dem Markt, sein Name ist Coren. Die Besonderheit dieses recht eigenwilligen Produkts hat Vorteile, wenn man vergossene Lenkerböcke hat und somit ein Lenkeroffset mittels Umdrehen der Klemmung nicht möglich ist. Daher ist der Coren unser Geheimtip, er kann nämlich im Gegensatz zu anderen Lenkern nicht nur vor- und zurückgekippt werden, wobei sich jeweils die Kröpfungsposition ändert, sonder bei ihm läßt sich das obere Lenkerrohr wieder genau in die vorherige, passende Position zurückdrehen. Diese Einstellmöglichkeit ist zudem nicht sehr zeitaufwendig und läßt daher Einstellarbeiten nicht in Schrauberexzesse ausarten. Preis des kompletten Lenkers zirka 140 Euro.

Um Gleiches  mit einem normalen Lenker zu verwirklichen gibt es von Ramirez einen Anbaukit der sich Back & Forth schimpft.Erhältlich ist dieser zum Beispiel bei Auner und SM Sport.

 

Ab hier muß Mama eingeweiht werden, denn jetzt wird’s teuer!

Wer sich nicht mehr mit seiner originalen Gabelbrücke zufrieden geben mag, der kann im Zubehör Gabelbrücken kaufen. Von oberen Brücken mit Offsetverstellung, zum Beispiel eine Taiwanesische, die unter verschiedenen Namen verkauft wird.

Erhältlich ist diese sehr beliebte und gut verarbeitete Brücke mit Dreifachklemmung bei Take Parts, MX-Center und Wires.

……

 



Startseite Unser Team Leistungen Leser Feedback Impressum
Motorradberichte Szeneberichte Berichte Rolli & Berichte Reisen Berichte Fahrrad
Motorrad Anbauteile Zubehör Bekleidung
Tipps & Tricks Fit & Gesund Strecken & mehr
Bekleidung Protektoren Reifen Anbauteile Zubehör
Helme Lederkombis Stiefel Brillen Handschuhe Fahrwerke
Kontakt
Motorräder Events Rennen
Links Foren